Eisenhaltige Getränke

Eisenhaltige Getränke: Getränke mit viel Eisen sind einfach für jeden zu konsumieren und wirken positiv auf den Eisengehalt im Blut. Viele Menschen sind dauernd müde, haben wenig Antrieb und suchen Gründe dafür.

Sehr oft leiden die Betroffenen an Eisenmangel. Besonders Frauen vor der Menopause haben sehr oft zu wenig Eisen im Blut. Aber auch sonst ist ein Mangel an Eisen sehr oft ein Grund für starke Müdigkeit.

Getränke mit viel Eisen

Rote Säfte sind besonders eisenhaltig und in Bioläden und Reformhäusern in sehr guter Qualität zu kaufen. Wer einen guten Entsafter hat, der kann auch aus Obst und Gemüse sein eigenes eisenhaltiges Getränk zubereiten.

Viele einfache Rezepte mit eisenhaltigem Obst und Gemüse eignen sich hervorragend um einen Trink zu mixen. Wer sich die Mühe sparen will, kann sehr gute eisenhaltige Säfte kaufen.

So viel Eisen enthalten diese Getränke:

Getränk aus Roter Beete – Der Rote Beete Saft ist eine echte Eisenbombe und wirkt bei regelmäßigen trinken, wirklich gut auf den Eisengehalt im Blut. Je unverdünnter der Rote Beete Saft ist, desto eisenreicher ist das Getränk.

Im Saft aus der Roten Beete ist bei einem reinen Natursaft in 100 ml zirka 0,9 mg Eisen enthalten

eisenhaltige Getränke
Eisenhaltige Getränke

Saft aus Schwarzen Johannisbeeren – ist ein super leckeres Getränk und bietet wirklich auch reichlich Eisen im Getränk. Am besten ist ein Johannisbeer-Getränk aus den frischen schwarzen Beeren.

Mit einem Entsafter ist im Sommer super einfach ein Johannisbeer Smoothie gemixt. Dabei brauchen die frischen Beeren nur gewaschen werden und ohne Stiele in den Entsafter gefüllt.

Kurz an gemixt und mit einem Schluck Sprudelwasser angefüllt ist das Getränk aus den Schwarzen Johannisbeeren erfrischend, lecker und gesund. Im Sommergarten haben die meisten auch Minze angepflanzt. Ein Minze-Blatt mit im Entsafter gibt diesem eisenhaltigen Getränk noch einen extra Pfiff und wird schnell ein gesunder Saft für den Sommer.

Eisenhaltige Getränke kaufen – was steckt drin?

Gekauft kann der dunkel rote Johannisbeersaft das ganze Jahr getrunken werden. Ökosäfte sind meist hochwertiger und haben einen höheren Anteil an Eisen. Das liegt am Anbau der Früchte und die Art der Herstellung spielt auch eine entscheidende Rolle. Ortsansässige Keltereien bieten sehr oft einen gesunden Saft, weil diese Säfte unverfälscht und Natur belassen sind.

In 100 ml Johannisbeer-Saft aus schwarzen Beeren sind ca. 1,2 mg Eisen enthalten.

Auch die roten Johannisbeeren und der Saft daraus zählen zu den eisenhaltigen Getränken. Die roten Beeren sind viel ergiebiger und noch leichter selbst zu Saft zu machen. Wir haben im Garten ca. 5 Sträucher und ernten etwas 15-25 Kilo je nachdem wie das Jahr ist.

Daraus kann man entweder frischen Saft pressen, oder über einen Kochprozess mit Entsafter einen Wintervorrat anlegen. Frisch und roh verzehrt, ist es optimal und auch also Kompott mit etwas Zucker und Milch sind die roten Johannisbeeren sehr gut bei Eisenmangel um die frischen Beeren zu nutzen.

Für das ganze Jahr, bietet sich auch hier an den Saft bei einer guten Kelterei oder im Reformhaus zu kaufen. Aus da kann man bei einem Blick auf das Etikett sehen, wie viel Eisen in dem Getränk steckt.

Auch in Gemüsesäften steckt viel Eisen

Rüben und Möhren haben allgemein viel Eisen. Rote Rüben mehr als Möhren aber trotzdem lohnt es auch den Möhrensaft bei Eisenmangel mit in seine Liste der eisenhaltigen Getränke aufzunehmen. Ein guter Möhrensaft kann bis zu 2 mg Eisen je 100 ml enthalten. Aber nicht jeder Hersteller ist gleich. Darum immer genau hinsehen wie viel Eisen steckt wirklich im Getränk!

Immerhin schmecken die eisenhaltigen Getränke besser, wenn man variiert und immer mal wechselt. Nichts ist schlimmer als jeden Tag ein Einheitsgetränk.

Darum lohnt es sich auch einen guten Entsafter zu kaufen, um vielleicht 2 oder 3-mal wöchentlich seine eigene Getränke Kombi selbst zu machen. Wer mutig ist, wird durch das Probieren und mischen bald seinen Favoriten finden.

Um einen gesunden Saft selber zu machen braucht es wirklich nicht viel. Zum Süßen kann ich Ahornsirup oder Argavensirup empfehlen. Das ist gesünder als Zucker und schmeckt etwas nussig.

Gesunder Saft ohne raffinierten Zucker

Wer ganz auf Zucker verzichtet BRAVO das ist Spitze und echt gesund! Als Alternative für Gesundheit bewusste hier ein Tipp. Kaufen sie echten Rohrzucker aber ACHTUNG damit ist kein brauner Zucker gemeint.

Echter Rohrzucker ist nicht raffiniert und sieht dunkler als Rohrzucker aus. Ab 2,50 Euro für 500g kann man echten  nicht raffinierten Rohrzucker kaufen und der ist gegenüber normalem Zucker viel weniger schädlich.

Anfangs schmeckt es etwas ungewohnt, wie Melasse aber das gibt sich schnell. Wer es probieren will, der kann auch damit beginnen ein Drittel normalen Zucker mit Rohrzucker zu vermischen. Das erleichtert die Umstellung aber es lohnt sich wenn sie etwas für ihre Gute Gesundheit machen wollen.

Symptome bei Eisenmangel:

Starke Müdigkeit auch bei ausreichend Schlaf ist ein häufiges Symptom wenn eine Unterversorgung an Eisen vorliegt. Die Betroffenen sind immer abgeschlagen und haben das Gefühl, sie sind nicht ausgeruht und überhaupt nicht leistungsfähig.

Da dieser Zustand oft schleichend verläuft, nehmen die Menschen die an Eisenmangel leiden dies oft nicht sofort so wahr. Viele schieben die Abgeschlagenheit auf das Wetter, auf persönliche Umstände, zu viel Arbeit und Stress. Bei einem großen Blutbild kann aber der Eisengehalt ein eindeutiges Ergebnis liefern und einen Eisenmangel fest stellen.

Wenn der Normwert von 10 – 28 µmol/l bei Männern und 6 – 26 µmol/l bei Frauen (Quelle: onmeda.de) unterschritten wird, dann kann auch weniger Sauerstoff im Blut transportiert werden. Das ist auch der Grund für ständige Müdigkeit die sich über einen längeren Zeitraum nicht bessert.

Tabelle Vergleiche Eisenbedarf:

Eisenbedarf täglich für: positiv für:
Frauen Gebährfähiges Alter 15 mg Eisen
Schwangere Frauen 30 mg Eisen
Frauen in den Wechseljahren 10 mg Eisen
Männer jeden Alters 10 mg Eisen

Fazit zum täglichen Eisenbedarf und Getränken mit viel Eisen: Auf einen hohen Eisengehalt im Getränk, deutet immer schon eine rote Saftfarbe hin. Das kann ein Indiz für besonders viel Eisen im Getränk sein, muss aber nicht zwangsläufig so sein.

Deshalb lohnt sich der Blick auf die Inhaltsstoffe und dabei kann man genau den Eisengehalt prüfen. Der empfohlene Tagesbedarf an Eisen für Erwachsene Frauen liegt bei zirka 15 mg täglich.

Sind Frauen schwanger dann verdoppelt sich die empfohlene Tagesmenge auf 30 mg Eisen. Für Männer wird eine Tagesmenge von 10 mg als ausreichend festgelegt. Das entspricht der selben Eisenmenge die für Frauen in den Wechseljahren angegeben wird.

Eisenhaltige Getränke sind in jeder Jahreszeit verfügbar und man kann gutes Säfte mit viel Eisen kaufen. Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, der sollte neben eisenhaltigen Lebensmitteln auch Getränke mit viel Eisen trinken. Das Eisen aus Getränken kann schnell und gut im Körper aufgenommen werden und einen Eisenmangel ausgleichen.