Fenchelsaft

Fenchelsaft ist ein gesunder Saft der Fenchelpflanze und deren ätherischen Ölen. Fenchelhonig, so ein weiterer bekannter Name, beruhigt die Schleimhäute, Atemwege, kann Reizhustens schnell lindern und schmeckt sehr gut. So spricht man auch oft von Hustensaft, weil der Saft aus Fenchel meist bei Husten und gereizten Bronchien zur Linderung der Beschwerden und Symptome führt.

Der Fenchel hat die lateinische Bezeichnung Foenicum vulgare und gehört zu den Doldengewächsen. Als Heilpflanze ist der Fenchel und seine Samen schon in Ägypten und Griechenland bekannt gewesen.

Die Pflanzen der Fenchel-Dolden werden bis 2 Meter hoch und duften süßlich wie Anis. Im Boden bildet der Fenchel ein Knolle die auch als Gemüse verzehrt werden kann. Ähnlich ist auch die Petersilie ein Doldenblütler (Apiaceae) und der Petersiliensaft wird als extrahierter Saft der Petersilien-Pflanze angeboten.

Der Stengel,  die Knolle und der Samen damit die gesamte Fenchel-Pflanze, wird verwertet und macht den Fenchel zur Nutzpflanze. Vielleicht wurde sie deshalb auch schon zur Arzneipflanze des Jahres gekürt.

Fenchelsaft: Welche Fenchelsorten gibt es ?

Man unterscheidet grob in drei Fenchelkategorien.

Gewürz, Gemüse & Samen: positiv für:
  • Als Gemüse kennt man Fenchelknollen und diese sind vom Gemüsefenchel
  • Gewürzfenchel ist die zweite Rubrik in der Fenchelsamen geerntet und genutzt werden
  • Wilder Fenchel ist der ursprüngliche wild gewachsene und damit ein echter Naturfenchel

Wo wächst der Fenchel ?

Fenchel ist nicht sehr anspruchsvoll im Anbau aber bevorzugt lehmige Böden. In ganz Mitteleuropa kommen Fenchel-Felder vor und der wilde Fenchel vermehrt sich oft rasch durch die Samen der Dolden. Gezüchteter Fenchel wird ausgesät und extra kultiviert.

Die Fenchelknollen können roh als Gemüse und zu Salat verarbeitet werden. Zum Beispiel mit Orangen und Nüssen kombiniert wird der fein gehobelte Fenchel zu einem delikaten Salat. Auch als Gemüsebeilage gegart und zu Hauptgerichten gereicht, macht die Fenchelknolle sich in der guten Küche hervorragend.

Der typische Fenchelgeschmack ist leicht Anisartig und süßlich. Mit Salz und Pfeffer herzhaft gewürzt, ist ein Fenchelknollen Salat eine wirklich ausgewogene Beilage und passt zum Steak, Fisch oder vegetarischen Gerichten.
Auch geviertelt und in einer Pfanne geschmort, kann die Fenchelknolle ein Rezept für Veganer und Gemüsefans werden.

Heilpflanze, Arzneimittel oder Fenchelsaft als Hausmittel?

Der Fenchel ist ursprünglich im mediterranen Raum beheimatet und zählt damit auch zu den mediterranen kultivierten Pflanzen.
Als Fencheltee und Fenchelgemüse wird er fast in jedem Haushalt verwendet und in der Hausapotheke darf der Fenchelhonig nicht fehlen.

Ob man bei Fenchel nun von Arzneipflanze oder Heilpflanze spricht, macht keinen großen Unterschied.
Er spielt als gesundes Hausmittel und frei verkäufliche Gewürzpflanze, Gemüse oder als Tee und Fenchelsaft in jedem Haushalt eine Rolle.

Wirkung und Linderung mit Fenchelsaft

Fenchelsaft wird aus dem Extrakt der Fenchelsamen hergestellt und man kann ihn auch selber machen. Da aber ein guter Fenchelhonig schon sehr günstig zu kaufen ist, lohnt sich der Aufwand den Saft aus Honig und Fenchelsamen selber zu machen, eigentlich nicht.

Wer es Hobby mäßig gerne probieren möchte, kann das natürlich machen. 2009 wurde der Fenchel übrigens zur Arzneipflanze des Jahres gekürt und damit wird schon deutlich welche Bedeutung Fenchelsaft, Fencheltee und Fenchelgemüse haben.

Fencheltee, Fenchelsaft & Fenchelgemüse

Fenchelsaft kaufen: Wirkung schleimlösend gegen Reizhusten
Fenchelhonig & Fenchelsaft

Fenchelsaft ist ein Sirup und wird auf Zuckerbasis gekocht. Auch Honig wird als Basisprodukt verwendet und hier beginnt schon ein Qualitätsunterschied.Mit Fenchelextrakt aus den Fenchelsamen kommen die ätherischen Öle und der typische Geschmack in den Sirup oder Honig. Die ätherischen Öle vom Fenchel, sorgen für die schleimlösende Wirkung bei Erkrankungen der Atemwege und des Bronchialsystems.

Fenchelhonig oder Fenchelsaft wird schon bei ersten Anzeichen für Husten und Erkältungen empfohlen und weil er auch gut schmeckt, haben Kinder mit dem süßen Fenchelsaft auch kein Problem beim Einnehmen.

Der Fenchelhonig hat keinen typischen Arznei-Geschmack wie andere oft bitter schmeckende Medizin. Darum lassen sich besonders kleine Kinder auch mit Fenchelsaft problemlos behandeln. Kindern schmeckt der Saft weil er schön süß ist und er wird ohne Murren regelmäßig in empfohlener Menge eingenommen.

Gute Inhaltsstoffe von Fenchelsaft & Co.

Eine rohe Fenchelknolle enthält Wasser, Kalium, Calcium, Magnesium, Vitamin C und Folsäure. Dabei decken 100 g roher Fenchel aus der Knolle zum Beispiel 50 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs an Folsäure ab.

Ein Folsäure-Mangel kann verschiedene Beschwerden machen und besonders Schwangere benötigen einen ausreichenden Tagesbedarf an Folsäure.

Fencheltee kann auch sehr gut bei Probleme und Störungen des Darms und im Magen helfen. Besonders loser Fencheltee ist zu empfehlen weil man bei den abgepackten Teebeuteln nie genau sieht was tatsächlich enthalten ist.

Gewürz und Snack aus Fenchelsamen ?

Dass Fenchelsamen ein Gewürz in vielen Küchen ist hat sich bei vielen schon herum gesprochen. Aber in einigen arabischen Ländern wie Pakistan und Dubai, werden Fenchelsamen mit einer Zuckerschicht ummantelt und nach dem Essen gereicht.

Überall in den Restaurants, stehen kleine Schüsseln mit den bunten, gezuckerten Samen auf den Tischen. Man hofft auf eine positive Wirkung auf die Verdauung. Es macht das manchmal fettige Essen bekömmlicher und wirkt fast wie ein Kräuter-Schnaps, der hierzu Lande gerne als „Verteiler“ bekannt ist.

Zum Fenchelsamen-Snack gibt es einen Pot mit Zahnstochern, weil die Fenchelsamen gerne zwischen den Zähnen stecken bleiben. Der Geschmack erinnert an Lakritz und ist nicht Jedermanns Sache.

Ich persönlich finde es eher unappetitlich wenn man sich zu Tisch mit den Stochern den Mund bearbeitet, aber das ist eben ein Stück arabische Kultur und stört dort keinen…

Fenchelsaft kaufen: Fenchelhonig und Saft Vergleich

Einen guten Fenchelsaft bekommt man nicht nur in der Apotheke. Auch fast alle Discounter, Supermärkte und Drogerien bieten in ihrem Sortiment der frei verkäuflichen Nahrungsergänzungsmittel und den Fenchelsaft an.

Wer gute Qualität kaufen will, der sollte auch beim Kauf von Fenchelhonig und Fenchelsaft auf die ökologische Herstellung und die Inhaltsstoffe achten.

Es gibt nicht ohne Grund einen Preisunterschied im Vergleich von verschieden Anbietern. Allerdings muss ein hoher Preis auch nicht sicher ein Zeichen für einen besonders hohen Qualitätsstandard sein. Ein genauer Vergleich beim Kauf lohnt hier genau wie bei allen anderen gesunden Säften um den besten Fenchelsaft zu kaufen.

Unsere Fenchelsaft Kauf Empfehlung:

Fazit zum Fenchelsaft:
Wer eine leichte Erkältung mit Husten und Schleim in den Atemwegen hat, der kann mit Fenchelsaft oder Fenchelhonig Symptome lindern. Besonders Reizhusten ist störend und wird durch die ätherischen Öle im Fenchelsaft positiv beeinflusst.

Einen Fencheltee mit etwas Honig ist auch eine gute Unterstützung bei leichter Erkältung und schmeckt und wärmt gut. Ohne Zucker kann ein Fencheltee auch bei Bauchschmerzen, Blähungen und Magen-Darmbeschwerden entlastend wirken. Darum sollte in keiner Hausapotheke Fencheltee & Fenchelsaft fehlen!