Heilpflanzenkunde A-Z

Heilpflanzen von A-Z Wirkung und natürliche Vitalstoffe der Pflanzen

Heilpflanzen: Zurück zur Natur ist das Motto vieler Menschen wenn sich gesundheitliche Probleme einstellen und die Allgemeinmedizin keine zufrieden stellende Lösung und eine Heilung anbieten kann. Oft ist der Körper aus dem Gleichgewicht geraten und erst wenn Schmerzen oder sichtbare Probleme wie Hautkrankheiten auftreten reagiert der Mensch.

Heilpflanzen spielen seit Jahrtausenden eine große Rolle in der natürlichen Medizin und sind auch in der Pharmaindustrie nicht weg zu denken. Doch man kann sich auch selbst seinen Kräutergarten anlegen und Heilpflanzen direkt und natürlich nutzen. Sie stecken voll von Vitalstoffen was heute oft unter dem Begriff „gesundes Superfood“ und Nahrungsergänzungsmittel angeboten wird.

Viele Beschwerden lassen sich mit Pflanzen die uns die Natur schenkt lindern und es gibt mehr als 1000 Kräuter und Heilpflanzen aus denen man Wirkstoffe nutzen kann. Es ist aber genaues Wissen über die Anwendungsgebiete, die heilende Wirkung der Inhaltsstoffe und die Zubereitung und Dosierung von Heilpflanzen erforderlich. Auch hier gilt „die Dosis macht das Gift“ und nur richtig angewendet können Pflanzen und deren Wirkstoffe bei der Behandlung und Linderung von gesundheitlichen Problemen helfen.

Heilpflanzen von Acerola bis Zaubernuss

Bekannt aus den Medien sind seit Jahren immer mehr pflanzliche Produkte und der Markt ist scheinbar riesig. Von Acerolakirschen bis Zaubernuss hat man bis vor 25 Jahren kaum etwas gehört aber mit der Zunahme der Besinnung der Menschen zurück zur Natur und natürlichen Mitteln ist das Angebot gestiegen.

Das ist kein Nachteil für die Verbraucher aber man muss schon genau schauen wo was an Vitalstoffen, Wirkstoffen und Zusatzstoffen enthalten ist. 100% natürliche Produkte sind hier denen die „gemischt“ sind meist vorzuziehen.

Typische und bekannte Heilpflanzen der Neuzeit

Die Aloe-Vera ist ein typischer Vertreter der beliebtesten Heilpflanzen in den letzten Jahren. Der Saft aus den Blättern dieser Spezies die zu den Aloen der Familie der Affodilgewächse  gehören kann so vielseitig für unsere Gesundheit genutzt werden, dass es eine große Herstellung an verschiedenen Aloe-Produkten gibt. Die Aloe-Vera-Pflanze kann wirklich sehr viel und ist relativ einfach im Anbau und der Verarbeitung. Direkt auf Cran Canaria zum Beispiel, der beliebten spanischen Urlaubsinsel kommt ein großes Angebot vor weil die Aloepflanzen dort optimales Klima haben und gut gedeihen.

Beispiele für Aloe-Vera Produkte:
  • Aloe-Vera-Saft ( für die innere Anwendung, trinkbar in 100% Natur erhältlich)
  • Aloe Vera Gel ( zur Behandlung von Verbrennungen, kühlende Wirkung und Hautpflege)
  • Aloe-Vera Trinkgel (zur Gesunderhaltung des Gleichgewichtes im Darm, bei Störungen der Darmflora empfohlen)
  • Aloe-Vera-Öl ( als Massageöl , Körperpflege und/ oder für Aromatherapien im Saunabereich oder als Zusatz für Duftlampen und gutes Raumklima)
  • Aloe-Vera Tee ( zur inneren Anwendung, Stärkung der Abwehrkräfte und Reaktivierung vom Immunsystem)

Man sieht schon die Inhaltsstoffe der Aloe-Pflanzen macht man sich in fast allen Bereichen zu Nutze und egal ob flüssig, Pulver oder als Öl, Creme oder Gel nutzt man gezielt die positiven Wirkstoffe dieser natürlichen Heilpflanze.

Heilpflanzenkunde – umfassend und unendlich von A-Z

Es wird immer mehr nach natürlichen Mitteln gesucht und damit geforscht. Dass ein großer Bedarf bei den Menschen an natürlichen Arzneimitteln besteht zeigt Studien über die steigenden Ausgaben für frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel, Vitalstoffe und Superfoods in den letzten Jahren.

Das kommt dem Verbraucher einerseits zu Gute weil das Angebot und die Preise immer Verbraucher freundlicher werden aber birgt auch die Gefahr sich bald nicht mehr in diesem breiten Angebot zu Recht zu finden.

Immer mehr Online-Apotheken bieten Nahrungsergänzungsmittel im Versand an und es findet keine fachliche Beratung wie in einer Apotheke vor Ort mehr statt. Gerade die Apotheker aber verfügen über eine hohe fachliche Qualifikation und können kompetent beraten und passende Produkte mit den richtigen Wirkstoffen empfehlen.

Alternative Internetapotheken vs. Apotheke vor Ort

Alternativ informieren aber auch inzwischen sehr viele Gesundheitsportale und Ratgeber im Internet über Kräuter, Heilpflanzen und Vorteile von natürlichen Produkten. Man sollte aber bei ernsthaften Beschwerden niemals auf einen Arzt verzichten und nur noch auf das Internet und ausführliche Informationen aus dem Netz setzen.

Als zusätzliche Informationsquellen sind die Seiten aber oft gut aufgebaut und Antworten lassen sich schnell finden. Wir möchten auch einen kleinen Betrag dazu leisten und erweitern hier auf der Seite Gutegesundheit.net die Kategorie Heilpflanzenkunde von A-Z als kleines informatives Lexikon.