Was hilft am besten gegen Eisenmangel ?

Anzeichen von einem Eisenmangel sind bei vielen Menschen ähnlich. Ist der Eisenspeicher leer, dann machen sich typische Symptome die auf einen Mangel an eisen im Blut hindeuten bemerkbar. Oft wird kein direkter Zusammenhang zwischen einem Eisenmangel und Anzeichen vermutet und das ist schlecht.

Selbst-Test & natürliche Mittel gegen Eisen-Mangel >>>

Wer zeitig einen Mangel an Eisen im Blut erkennt, kann mit natürlichen Mitteln einem Ferrit-Mangel im Blut entgegenwirken. Um einem Eisenmangel im Blut vorzubeugen, reicht eine Ernährung mit eisenhaltigem Obst, rote Säfte die besonders eisenhaltige Getränke sind und eine Ballaststoffreiche Ernährung zum Beispiel mit Hülsenfrüchten und Hafer-Produkten.

Wenn man über Jahre eher kein Augenmerk auf eine gesunde Ernährung legt, dann kann ein Ferrit-Mangel Folge dieser Fehlernährung sein. Mit Nahrungsergänzungsmitteln die Vitamin B und Eisen angereichert sind, kann ein Mangel verhindert werden. Man kann aber durch das Substituieren mit Nahrungsergänzungsmitteln und einer Eisenreichen Ernährung gezielt gegen Mangelerscheinungen vorgehen. Dafür sollte aber zuerst ein Eisenmangeltest gemacht werden, damit auch sicher ist dass es sich um einen Mangel an Eisen im Blut handelt. Dann kann man mit gezielter Ernährung einen Eisenmangel beheben und dauerhaft verhindern.

Was hilft am besten gegen Eisenmangel ?

Ist der Speicher für das Eisen-Depot einmal leer, kann es länger dauern bis man es schafft dieses Depot wie mit genügend Eisen anzureichern. Es gibt aber verschiedene Ansätze was man machen kann um den Eisenspiegel im Blut wieder zu erhöhen.

Zuerst sollte durch einen Eisenmangeltest der Zirka Wert bestimmt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in einem Eisenmangel-Selbsttest einen Mangel fest zustellen.

Selbsttest Eisen-Mangel – Symptome & Anzeichen:

Typische Anzeichen bei Menschen mit einem Eisen-Mangel sind oft Müdigkeit, Hautblässe und Abgeschlagenheit bei geringen Anstrengungen. Diese Punkte können bei einem Eisen-Mangel auftreten.

  • blasse Haut heller Teint
  • Schwindelgefühl
  • starke Müdigkeit trotz ausreichend Schlaf
  • Konzentrationsschwäche
  • zittrig werden bei kleinen Anstrengungen
  • Kopfschmerzen bis Migräne
  • Rotstich der Haare
  • Haarausfall und brüchige Fingernägel

Tests für zu Hause

Man muss nicht alle typischen Anzeichen und Symptome haben, aber häufig treten Müdigkeit und blasse Haut auf. Darum sollte man genau überlegen, ob einige Punkte zutreffen. Zusätzlich gibt es einen Bluttest für zu Hause der den der den Ferritin-Wert bestimmt. Dieser Wert kann Auskunft über den Eisenspeicher im Körper geben und ist ein Anhaltspunkt für einen tatsächlichen Mangel an Eisen.

Wenn die Messung mit diesem Test einen Wert von unter 20 ng/ml zeigt, dann zeigt der Eisenmangel-Test ein positives Ergebnis. Ein positiver Test bedeutet eine Unterschreitung des Normwertes und damit liegt laut Test ein Eisenmangel vor.

Hilfe bei Eisenmangel – Saft, Getränke & natürlich Mittel mit viel Eisen

Wer nun einen Mangel an Eisen bei sich feststellt der kann natürlich mit einfachen Mitteln dafür sorgen, dass die Werte wieder verbessert werden. Mir persönlich hat das Trinken von viel rotem Saft zwar geholfen, aber der eisenhaltige Saft alleine hat nicht gereicht weil der Speicher zu leer war. Ich habe zwar bei der Ernährung darauf geachtet eisenhaltige Lebensmittel zu kaufen, aber das alleine reichte nicht aus um die Werte und Beschwerden zu verbessern.

Eisenmangel: Eisencheck zu Hause Selbsttest
Eisenmangel: Eisencheck zu Hause Selbsttest © Ferrit im Blut selber checken

Die Ursachen für einen Eisenmangel können übrigens vielfältig sein. Wer Blutverluste hatte ist natürlich durch den Verlust der roten Blutkörperchen betroffen und das leuchtet ein. Aber auch Medikamente und Krankheiten können für den Ferrit-Mangel ursächlich sein. Ich habe schlechte Erfahrungen mit einem neuen Blutverdünner gemacht und danach einen Eisen-Mangel entwickelt.

Was kann ich tun bei Eisen-Mangel ?

Es wird allerhand angeboten was helfen kann, wenn es nur mit eisenhaltigen Lebensmitteln nicht klappt die Eisenwerte zu verbessern. So lange das Depot noch nicht aufgebraucht ist, kann man mit Ernährung einiges verbessern. Wenn aber der Eisenspeicher bereits angegriffen ist, dann reichen eisenhaltige Getränke und Lebensmittel wie eisenhaltiges Obst und Balaststoffe alleine oft nicht aus.

Mir persönlich hat die dauerhafte Einnahme von Spirulina-Algen geholfen den Eisenwert wieder in den Normbereich zu bekommen. Allerdings habe ich 4 Monate regelmäßig täglich 3 x 4 Spirulina-Tabletten eingenommen bevor der Bluttest Normalwerte anzeigte. Danach habe ich die Einnahme auf täglich 3 x 1 Tablette reduziert und bis heute beibehalten.

Dazu achte ich auch auf Eisenhaltige Getränke, Lebensmittel und entsafte jährlich 20 kg rote Johannisbeeren aus dem Garten. Dieser Saft ist 100% Öko und Natur was man nur bei wenigen gekauften Säften findet. Aber es gibt auch gute Säfte und Getränke die man beruhigt kaufen kann.

Fazit zum Thema „Was hilft am besten gegen Eisenmangel ?“ : zusammen fassende kann man sagen, dass weit mehr Menschen unter Eisenmangelerscheinungen leiden als man glaubt. Oft sind es aber alltägliche Symptome wie Müdigkeit und Kopfschmerzen, die auf andere Ursachen geschoben werden. Deshalb lohnt ein Eisenmangel-Test auf alle Fälle damit man prüfen kann, ob ein Mangel vorliegt.

Bei niedrigen Werten ist es sinnvoll dann mit eisenhaltigen Lebensmitteln und Getränken gezielt auf viel Eisen zu achten. Auch geprüfte Nahrungsergänzungsmitteln wie Spirulina-Algen-Tabletten, Floradix und Mama-Eisen-Saft von Rotbäckchen können bei Mangelerscheinungen helfen. Oft stellt sich nach ein paar Wochen eine Verbesserung der Beschwerden ein und man fühlt sich gesamt einfach wieder fitter und besser ohne Eisenmangel !1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)